Freitag, 15.6.2012

Wir ziehen mit der Sonde provisorisch immer mal wieder Mageninhalt ab, können aber keine braune Flüssigkeit mehr feststellen. Das Magenbluten scheint weg zu sein. Dennoch bleibt ihr Magen sehr nervös und wir müssen ganz behutsam mit Essen und Trinken sein.

Am Donnerstag ist nochmals Blutabnahme. Der Hb ist auf 8,3 gefallen. Das ist wirklich sehr niedrig aber noch nicht bedrohlich. Der Quick ist etwas schlechter, wir sollen vorsorglich einmalig Vitamin K geben.

Die Nächte sind gerade wieder schlechter. Viktoria ist oft wach, kann nur mit Körperkontakt schlafen. Sobald sie wach wird hat sie eine furchtbar schlechte Schnappatmung. Komischerweise legt die sich sofort wieder, wenn sie einschläft.

Viktoria ißt wieder selbständig, sie bekommt etwas Banane mit Erdbeere. Es geht ihr etwas besser, aber sie ist im allgemeinen total platt und schläft unglaublich viel. Auch das allabendliche Strampeln hat deutlich nachgelassen. Ihre Augenlider sind noch immer stark angeschwollen. Sie bekommt ihre Augen fast gar nicht mehr auf, das rechte ist stets ganz geschlossen.

Alle sehen wieder einmal überall Krampfanfälle bei Viktoria – das nervt langsam.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.