Samstag, 13.8.2011

Die Nacht war dieses mal gut, Viktoria war nur selten wach und hat sich jedesmal wieder schnell beruhigt.

Sie wird heute von Verdauungsproblemen geplagt – vermutlich Blähungen, die diensthabende Ärztin kann viel Luft im Darm ertasten. Viktoria jammert und schreit viel und hat oftmals dünnen Stuhlgang – den lieben langen Tag. Dazu rast ihr Puls bei bis zu 180 Schlägen pro Minute. Sie hat in den letzten Tagen so viel Kraft gesammelt, daß sie mit ihrem Schreien zu alter Lautstärke zurückgefunden hat. Man kann sich neben ihr kaum mehr unterhalten – fast schon so wie früher. Ob sie Bauchschmerzen hat? Es rumort dort hörbar und spürbar. Sie bekommt mehrfach warme Kompressen, was die Schmerzen zu lindern scheint. Sie niest wieder vermehrt heute.

Wenn sie sich für fünf Minuten beruhigt, fällt auf, wie gut ihre Augenbewegungen im Vergleich zu letzter Woche geworden sind. Es wirkt bereits ziemlich normal, wie sie umherschaut. Nur wenn sie müde ist, verdreht sie manchmal noch ihre Augen. Ihre Extremitäten lockern sich auch zusehends. Nur bei Anspannung sind sie noch versteift.

Gegen Abend beruhigt sie sich endlich und schläft mit viel Zuwendung schließlich ein. Daraufhin sinkt auch ihr Puls wieder auf normale 120.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.