Buch: Gespräche mit Gott – Arbeitsbuch zu Band 1

Da hat man nun also den ersten Band von „Gespräche mit Gott“ (GmG) gelesen und war durchaus angetan von dem, was man da so las. Und nun?

GmG ist kein Buch, in dem eine schöne Phantasiegeschichte erzählt wird, die man schnell wieder vergessen hat, nachdem man es zur Seite gelegt hat. Obwohl alles sehr eingänglich erklärt wird, enthält GmG soviel dicht gepackte Informationen, daß man unmöglich mit einem mal durchlesen alles verinnerlichen kann. Selbst beim zweiten mal Lesen rutscht noch lange nicht alles ins Bewußtsein. Hinzu kommt: Lesen und verstehen ist das eine – das Gelesene in den Alltag zu integrieren, ist etwas völlig anderes! Den meisten Menschen (mich eingeschlossen) dürfte es sehr schwer fallen, die gewonnenen Weisheiten im täglichen Leben anzuwenden.

Hier kommt das Arbeitsbuch zu GmG Band 1 ins Spiel. Ebenfalls von Neale Donald Walsch verfaßt, arbeitet es sich Kapitel für Kapitel durch das umfangreiche Material, sammelt die Leitgedanken und vertieft und beleuchtet diese noch einmal von allen Seiten unter ganz pragmatischen Gesichtspunkten. Dazu werden immer wieder Übungsaufgaben und Fragen angeboten, die dazu dienen sollen, sich noch intensiver mit all dem neuartigen Gedankengut auseinanderzusetzen. Wie sinnvoll das ist, merkt man erst, wenn man – trotz Kenntnis des Buchs – versucht, diese Fragen zu beantworten, denn manchmal stellt man dann erst fest, daß man die eigentliche Quintessenz eines bestimmten Themas noch gar nicht richtig erfaßt hat.

Wem das Durcharbeiten von Übungsaufgaben zu mühsam ist, der kann auch einfach nur durch Lesen dieses Arbeitsbuches einige neue Erkenntnisse gewinnen – beispielsweise die Sinnhaftigkeit, zwischen Gefühl und Emotion zu unterscheiden.

Alles in allem ein empfehlenswertes Buch, das einem beim tieferen Verständnis des Originalbuchs helfen kann.

Fazit: Tolle Ergänzung.
5/5 Sterne

Dieser Beitrag wurde unter Bücher / Filme veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.