Donnerstag, 4.8.2011

Morgens beginnt Viktoria oft mit der rechten Hand zu zucken, teilweise rhythmisch! Überhaupt sind die Zuckungen heute viel öfter und auch die starken “Stromstöße” sind häufiger. Das ist extrem beunruhigend. Wenigstens ihre Pupillen sind heute auffallend eng, wenn sie ins Licht schaut.

Die Werte der Bauchspeicheldrüse haben sich wieder gebessert, ohne daß man interveniert hat. Die Nahrungsmenge wird abermals gesteigert (nun auf 50ml alle 4 Stunden), da vor den Mahlzeiten keine Reste im Magen gefunden werden können. Der MRT-Befund liegt nun endlich vor. Erneut sind keine wesentlichen Änderungen zu sehen, die Infiltration ist noch immer stark ausgeprägt. Das paßt auch zu dem, wie sie sich gibt. Schwer krank. Das ist absolut niederschmetternd.

Sie bekommt eine weitere Dosis VP-16. Im Laufe des Tages wird Viktorias Puls immer höher, spät abends liegt die Herzfrequenz bei 170! Sie weint noch immer stets wenn sie wach ist, bei Tag und bei Nacht. Wir testen ihr Saugbedürfnis mit einem Schnuller, aber sie zeigt keinerlei Reaktionen. Der Mund geht nur zum Weinen auf, kein Saugreflex, nichts. Da sie sich nicht beruhigen läßt, bekommt sie ein Schmerzmittel (Novalgin). Das hilft jedoch nicht, anscheinend sind es keine Schmerzen, die sie plagen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.